Thema des Kurses

In turbulenten Zeiten tun wir uns leichter, wenn wir einen ausgewogenen und entspannten Geist bewahren und in Harmonie mit anderen leben. Starke innere Hindernisse wie zum Beispiel Wut, Angst und Anhaftung, stehen dem jedoch im Weg. Üben wir die Meditation über Gleichmut – einen ausgewogenen Geisteszustand, frei von starker Abneigung oder Anhaftung, – entwickeln wir ein ebenmäßig warmes und ausgeglichenes Gefühl gegenüber anderen – das heißt, wir bleiben immer Herr der Lage. Auf dieser Basis können wir alle unsere guten Eigenschaften wie Liebe und Mitgefühl verstärken.
In diesem Mini-Retreat üben wir in drei Sitzungen mit Anleitung und Meditation, den Geist des Gleichmuts zu entwickeln. Ein auf diese Weise stablilisierter Geist wird uns in dieser bewegten Zeit von großem Nutzen sein.

Sitzungszeiten:
11-12 Uhr
12:30-13:30 Uhr
14-15 Uhr

Der Meditationstag ist für jeden geeignet, es ist nicht nötig, besondere Vorerfahrung zu besitzen.

Meditiert wird wahlweise auf dem Kissen oder dem Stuhl. Es bedarf keiner besonderen Kleidung. Wir empfehlen, Schreibzeug für Notizen mitzunehmen. Ansonsten ist für alles gesorgt – einschließlich Getränke und Snacks in den Pausen.

Lehrerin

Salome Werth ist eine vertrauensvolle Schülerin des Ehrw. Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche und seit 2016 buddhistische Lehrerin. Im Sommer 2020 hat sie das ITTP, ein spezielles internationales Lehrerausbildungsprogramm, am Manjushri Kadampa Meditationszentrum in England erfolgreich abgeschlossen.

In ihren Meditationsanleitungen und Unterweisungen betont Salome die praktische Anwendung der Lehren Buddhas in unserem Alltag, um innere Ruhe und Glück zu finden und den tiefen Sinn dieses kostbaren Lebens zu entdecken.