Buddhas Rat für unseren Alltag

mittwochs | 19.30-21 Uhr

An diesen Abenden kannst du lernen, buddhistische Meditationspraxis auszuführen.
Zu Beginn führen wir eine angeleitete vorbereitende Meditation aus, die die Funktion hat Ablenkungen zu stoppen. Anschließend wird das Thema des Abends erklärt und schließlich führen wir die Praxis der eigentlichen Meditation aus, um unsere Einsichten und Entschlüsse zu verinnerlichen.
Die Anwendung der Ratschläge und Meditationen Buddhas soll uns helfen, alltägliche Schwierigkeiten und Probleme zu lösen.

Beitrag: 9€ | ein Punkt von 4-er & 10-er Karte | in der Zentrumskarte enthalten

Zukünftige Gefahren mit Weisheit abwenden – Meditation zur Reinigung von Negativität

mit Kelsang Gyudzhin

Warum werden die Gefahren, denen wir ausgesetzt sind, von Jahr zu Jahr größer? Liegt es in der Natur der Dinge? Oder liegt es vielleicht daran, dass die Methoden, die wir benutzen, um uns zu beschützen nicht ausreichen?

Buddha erklärt, dass der wesentliche Grund für unsere Leiden und Probleme ein Fehlverständnis ihrer Natur und Herkunft ist und dass der Geist, der sie erfährt, mit berücksichtigt werden muss, um Gefahren abzuwenden. Lerne in dieser Vortragsreihe die inneren, geistigen Methoden kennen, die Buddha empfiehlt, uns und andere vor Gefahren zu beschützen.

Die Erklärungen, die Kelsang Gyudzhin weitergibt, basieren auf dem Buch Leitfaden für die Lebensweise eines Bodhisattva vom Ehrw. Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche.
(Tipp: Dieses Buch eignet sich super als Weihnachtsgeschenk für eine Person, die an Lyrik, Spiritualität und Buddhismus interessiert ist.)

8. Dezember – Woher kommen unsere Probleme?
15. Dezember – Die vier Kräfte der Reinigung
22. Dezember – Die reinigende Kraft des Mitgefühls

Bausteine für gute Beziehungen – Meditationen für ein harmonisches Zusammenleben

mit Kelsang Gyudzhin

Ob Partner, Kinder, Eltern, Freunde oder Kollegen – die Art und Weise wie wir mit ihnen in Beziehung stehen, bestimmt wie es uns geht. Haben wir gute Beziehungen, dann geht es uns gut und wir haben Freude im Leben, aber sind unsere Beziehungen durch Unzufriedenheit und Wut belastet, dann fühlen auch wir uns belastet. Unsere Beziehungen bestimmen unser Leben.

Buddha lehrt, dass wir aktiv unsere Beziehungen verbessern können, indem wir einfach unsere eigenen Sichtweisen ändern und dass es nicht notwendig ist, Andere zu verändern, um die Beziehung zu ihnen zu verbessern.

Klingt nach Magie? – Ist es aber nicht. Lerne Meditationen aus Buddhas Lehren, die dir dabei helfen können Geduld zu entwickeln und mit dir selbst und mit anderen zufriedener zu sein.

Die Erklärungen, die Kelsang Gyudzhin weitergibt, basieren auf dem zweiten Teil des Textes Wie wir unsere menschlichen Probleme lösen vom Ehrw. Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche mit dem Titel Geduld.

12. Januar – Die Fehler der Wut erkennen
19. Januar – Warum wir wütend werden
26. Januar – Geduld – ein besserer Umgang mit Schwierigkeiten